Autor-Archive: ADMIN SVG

TIME 2 SAY GOODBYE – 2 LEGENDEN VERLASSEN GLOGGNITZ

12 lange Jahre trug er das Dress der SV Gloggnitz. Gekommen mit jungen 17 Jahren verlässt er nun mit knapp 30 als gestandener Kampfmannschaftsspieler die SVG in Richtung Hirschwang. Wir sagen Danke zu unserem Fußballgott Alexander “Baci” Höller.

 

Als Spieler erlebter er in den letzten 12 Jahren Höhen und Tiefen im Verein. Im Kampf gegen den Abstieg hielt er seine Knochen immer ins Geschehen und kämpften um jeden Zentimeter. In den letzten Jahren war er jedoch auch beim Höhenflug der SVG mit dabei. Vor einer Woche gegen Langenrohr zog er sich zum (vorläufig) letzten Mal das Dress der SVG an und führte den frisch gebackenen Meister als Kapitän auf das Feld. Mit den Meistertiteln aus Gebietsliga SSO (2017/2018), 2. Landesliga Ost (2021/2022) und der 11teamsports 1. Landesliga (2023/2024) sowie dem Sieg im Admiral NÖ Meistercup (2018/2019) verlässt nicht nur einer der erfolgreichsten Kicker der SVG Geschichte den Verein, sondern auch eine zur SVG Legende gereifte Nummer 2 – welche in der kommenden Saison nicht vergeben wird.

 

HARD FACTS

Saison 2023/2024 (Gesamtstatistik/SVG All-Time Ranking*)

 

Spiele: 27 (263/7)

Spielminuten: 1.232 (19.583/9)

Tore: 0 (3)

gelbe Karten: 1 (54)

gelb-rote Karten: 0 (1)

rote Karten: 0 (1)

 

Neben Alexander Höller verlässt noch eine zweite SVG Legende den Verein. Im Alter von 6 Jahren (1997) kam er zum Verein und opferte den blau-weißen seine Gesundheit. Als Spieler war Teil des Meisterteams in der 1. Klasse Süd (2007/2008). Nach 3 Kreuzbandrissen – den ersten beim Testspiel gegen das ÖFB U21 Nationalteam & letzte im Spiel gegen Marienthal inklusive roter Karte wegen Handspiel auf der Torlinie – musste er als Kapitän frühzeitig seine Laufbahn beenden.

 

Seine Arbeit für den Verein tat dies jedoch keinen Abbruch. Zunächst war er als die rechte Hand von Alexander Niklas in der sportlichen Leitung tätig und durfte sich in dieser Position über den Meistertitel in der Gebietsliga SSO (2017/2018) sowie den Sieg im Admiral NÖ Meistercup (2018/2019) freuen.

 

Doch auch in der Jugend arbeitete er als sehr erfolgreicher Trainer. Sein Team konnte 2 Gruppensiege (unteres und mittleres Playoff) hintereinander einfahren. Als Krönung konnten sie sich noch dazu im oberen Playoff, als erste seit der U17 Meistersaison 2018/2019 und bis heute letzte Mannschaft, den Titel im oberen Playoff sichern. In dieser sehr erfolgreichen Zeit musste das Team in über 1,5 Jahren keine einzige Niederlage hinnehmen.

 

Nach 27 Jahren ist nun aber Schluss für Jürgen “Ecki” Eckbauer. Dem Fußball im Bezirk Neunkirchen bleibt er dennoch erhalten. Der engagierte junge Trainer wird als Co-Trainer beim frisch gebackenen Gebietsliga SSO Meister aus Hirschwang in Zukunft die Geschicke auf dem Feld mit leiten.

 

Lieber Baci! Lieber Ecki! Wir wünschen euch auf diesem Weg nicht nur Alles erdenklich Gute für euren weiteren sportlichen und privaten Lebensweg, sondern möchten uns auch für die erbrachten Leistungen im Dress der Sportvereinigung Gloggnitz bedanken.
Wir würden uns sehr freuen, euch auch in Zukunft in der Krammer Arena begrüßen zu dürfen.

 

*Aufzeichnungsbeginn Saison 1981/82

#timesaygoodbye #SVGLegenden #AH2FG #AH2 #Baci2 #Nummernsperre #Titelsammler #wewillseeyouagain #SVG4ever #EJ4 #SVGworkhorse #EckiJürgen #geopferteKnie #SVGJugend #dieSVGZukunft #SFG2020 #27longyears #aufgehtsGloggnitz #100JahreSVG #SVG1922 #teamSVG20232024 #teamSVG20242025 #gemeinsamsindwirSVG

TIPPSPIELSIEGER THOMAS JEREY

TIPPSPIELSIEGER THOMAS JEREY

Ein guter alter Bekannter und Unterstützer des Vereins konnte sich beim heurigen Tippspiel den Solosieg sichern. Wir gratulieren Thomas Jerey, welcher mit sage und Scheibe 12 richtigen Tipps alleine an der Spitze unserer Tipper steht.

Wir freuen uns bereits jetzt auf die nächste Saison und viele Tipper die hoffentlich wieder bei unserem alljährlichen Tippspiel mit machen.

#Tippspielsieger #ThomasJerey #aufgehtsGloggnitz #100JahreSVG #SVG1922 #teamSVG20232024 #gemeinsamsindwirSVG

 

Auswertung Tippspiel SVG Frühjahr 2024

JUGENDBERICHT #11 FRÜHJAHR

**Tolle Erfolge beim ASKÖ Turnier in Pottschach**


U8

Unsere Jüngsten sicherten sich Platz 1 beim ASKÖ Jugendtag

In leider nur 2 Spielen, konnte man beide gewinnen und sicherte sich so den Turniersieg.

Jetzt haben sich alle Kinder den Urlaub verdient! Wir freuen uns wenn ihr wieder erholt aus den Ferien kommt!

 


U9

Die U9 gewinnt den ASKÖ Jugendtag

Die lange und anstrengende Frühjahrssaison merkte man den Kids schon an, trotzdem konnten unsere Burschen und Mädl das Turnier gewinnen.

Gegen Ternitz konnte man das erste mal ein Match in dieser Saison nicht gewinnen, das Spiel endet aber dennoch in einem Unentschieden.

Gratulation an die SpielerInnen, genießt jetzt die Pause.

 

 


U11

U11 gewinnt Abschlussspiel

Am 9.6.24 fand zum Saisonabschluss das Heimspiel gegen die SG Steinfeld statt. Es entwickelte sich eine extrem spannende Partie gegen einen starken Gegner. Sichtlich waren ein paar unserer Spieler von der Meisterfeier unserer Kampfmannschaft noch müde und wir zeigten nicht unsere sonstige lauferische Bestleistung. Auch zwei Elfmeter wurden leider wieder vergeben, welche im Training sonst immer sitzen.

In die letzten 10 Minuten gingen wir noch mit einem 2:3 Rückstand ins Spiel. Die U11 der SVG zeigte geschlossen positive Energie, lief viel mehr und drückte auf den Ausgleich. Dieser Motivations- und Leistungsschub verhalf uns noch zu einem 4:3 Sieg. So konnten die U11 die Saison erfolgreich und positiv abschließen.

***************************************************

U11 holt den 3. Platz beim ASKÖ Turnier 

Am 15.6.24 fand dieses Mal das ASKÖ Turnier bei unseren Nachbarn in Pottschach statt. Die Nachwuchsteams unter der U11 legten alle mit einem Turniersieg – Gratulation hierzu – die Latte hoch. Letztes Jahr konnten wir das Turnier noch klar gewinnen. Dieses Jahr konnte die U11 leider die kurzfristigen Ausfälle nicht kompensieren und hatten zusätzlich auch einen schlechten Tag. Man sah, dass die Saison lang und kräftezerrend war und heute der letzte Biss fehlte. Somit konnte nur der 3. Platz (bei 5 Teilnehmern) geholt werden. Auch davon werden wir unsere positiven Erkenntnisse mitnehmen und nächste Saison noch stärker zurückkehren.

Am 22.6. folgt noch ein Abschlusstestspiel gegen Krumbach und für einige das GAK Camp in der ersten Ferienwoche bevor es in die Sommerpause geht. Anfang August startet dann bereits wieder die Vorbereitung und erste Testspiele werden bereits vereinbart.

 


 

DAS WAR DAS FRÜHJAHR 2024! – DAS WAR DIE TITELSAISON

Die Saison ist vergangenes Wochenende zu Ende gegangen und wir wollen hier nochmals einen Blick auf die „hard-facts“ und die Zahlen der Saison werfen.

DER DAUERBRENNER
Mit 2.608 Spielminuten war Gerald Peinsipp der blau-weiße Dauerbrenner und stand somit in jedemmöglichen Pflichtspiel auf dem Feld. 29 Mal stand er dabei in der Startaufstellung. Ebenfalls in jedem Pflichtspiel der Saison kam Josef Pross zum Einsatz.
In der U23 konnte sich mit 1.347 Einsatzminuten in 19. Spielen Christoph Weninger den „Titel“ als Dauerbrenner sichern

DER GOALGETTER
Wie kann es anders sein als das der Torschützenkönig der 11teamsports 1. Landesliga auch der Beste interne Torschütze im Verein ist, garnicht. Josef Pross erzielte 22 Treffer und konnte noch dazu 7 weitere Treffer vorbereiten.
Sein Pendant in der U23 ist Emir-Han Özdemir, welcher in für seine 10 Treffer nur 13 Einsätze und gar nur 883 Einsatzminuten benötigte.

DER ASSISTKÖNIG
Mit 8 Assists hatte Daniel Pichler seine Füße oftmals im Spiel wenn das gegnerische Tornetz zappelte.
Daniel Dominik kam in der U23 auf 4 Assists. Meist waren es seine gut getretenen ruhenden Bälle welche für den Torerfolg sorgten.

DIE BAD BOYS
Auf der neuen Position, welche er aufgrund von Verletzungen bekleiden musste, hat er sich sehr schnell wohl gefühlt. Dabei war sich Ömer Özbek auch nicht zu schade manchmal schmutzig zu spielen und sich eine gelbe Karte abzuholen. 8 davon waren es am Ende.
Viktor Okolo trat als beinharter Abwehrspieler in Szene jedoch auch mit einer gelb-roten Karte. Diese bleibt ihm mit Sicherheit länger in Erinnerung. Sah er doch den zweiten gelben Karton nach Schlusspfiff.
Emir-Han Özdemir hingegen sah sich die rote Karte des Schiedsrichters mal in Wr. Neustadt (bei seinem KM-Debüt) etwas genauer an und verließ knapp nach seiner Einwechslung auch wieder vorzeitig das Spielfeld.
Die U23 Spieler waren hier etwas harmloser. Mit gerade einmal 2 gelben Karten sind hier Christoph Weninger, Emir-Han Özdemir und Thomas Kürner die Spitzenreiter. Jakob Weninger und Alexander Mayerhofer mussten beide einmal mit gelb-rot das Feld frühzeitig in Richtung Dusche verlassen.

DER EDELJOKER
15 Mal sorgte Alexander Höller nach Einwechslung für frischen Wind im Spiel der Sportvereinigung Gloggnitz und stabilisierte die Abwehr.
In der U23 waren die Edeljoker auch die Edelreservisten….

DER EDELRESERVIST 
21 Mal bestaunte Emir-Han Özdemir das Treiben am Spielfeld aus nächster Nähe. Erste Reihe fußfrei natürlich!
13 Mal waren es in der U23 Alexander Mayerhofer und Fatlum Gashi.

#daswardasFrühjahr2024 #Meister #RLOAufstieg#11teamsports #1Landesliga #SVGU23 #Dauerbrenner #GP13 #JP19 #Goalgetter #JP13 #EHÖ69 #Assistkönig#DP18 #DD22 #BadBoy #ÖÖ10 #VO23 #EHÖ69 #WeningerChrisi #EHÖ69 #KürnerTom #JW4 #MayerhoferAlex #Edeljoker #AH2 #Edelreservist #EHÖ69 #MayerhoferAlex #GashiFati#aufgehtsGloggnitz #SVG1922 #100JahreSVG #teamSVG20232024 #gemeinsamsindwirSVG

Kaderstatistik_KM-1 Kaderstatistik_U23-1

DIE LUFT WAR DRAUSSEN BEI DEN ERWACHSENENTEAMS

Die körperlichen Beschwerden bei manchen Spieler nach der langen Saison waren im Spiel zu sehen. Der eine oder andere Dauerbrenner wurde vom Trainerteam Brunner/Eckbauer/Sengül bereits vor dem letzten Spiel in den Sommerurlaub verabschiedet. Das neu zusammengestellte Team sollte beim letzten Spiel der Saison nochmals für einen gelungenen Abschluss der Saison sorgen.
Doch wie so oft war nach den Meisterfeierlichkeiten der Vorwoche und der riesigen Last welche den Spielern, Trainern und dem gesamten Verein von den Schultern rutschte die Luft draussen. Zwei Konter in der ersten Hälfte besiegelten das Spiel schon vor dem Seitenwechsel. Die Möglichkeiten von Pross und Schwarz blieben ungenützt. Ein eher umstrittener Strafstoß sorgte für den 3-0 Endstand.
Den Feierlichkeiten zum Meistertitel tat dies keinen Abbruch, flogen die Spieler doch am Samstag in der Früh bereits weiter nach Mallorca.
Aufstellung: Hackl (HZ’ Fönyedi), Gruber L., Szar (52′ Wellisch), Kneißl, Peinsipp, Pross, Gruber J. (64′ Hertner), Handler, Schwazr M. (64′ Kager), Höller, Özedemir (76′ Dominik)
Ersatz: – – –
Tor: – – –
Man of the Match: Kneißl & Höller
Trainerkommentar: “Wir haben einfach nichtmehr das abrufen und leisten können was wir uns erhofft und erwünscht hätten. Eine Rückrunde ohne sportlicher Niederlage wäre schön gewesen, doch ist diese Niederlage egal wenn man bereits Meister ist.” – so Eckbauer
Sengül weiters: “Die Strapazen der langen Saison waren zu sehen. Es war keine meisterliche Leistung, doch eine meisterliche Saison.”
nächster Termin: Freitag 12.07.2024 – Testspiel vs. Traiskirchen – Spielbeginn 19:00
#11teamsports1Landesliga #MEISTER #Langenrohr #manofthemath #AH2 #AH2FG #MK6 #Teamgeist #Tabellenführung #Mallewirkommen #RLOwirkommen #aufgehtsGloggnitz #SVG1922 #100JahreSVG #teamSVG20232024 #gemeinsamsindwirSVG

U23 AUCH OHNE LUFT UND ERSATZGESCHWÄCHT
Auch für unsere U23 gab es nichts zu holen in Langenrohr. Ebenfalls ersatzgeschwächt und zahlreichen Ausfällen, konnte man zwar lange mithalten, doch irgendwann war man mit der Kraft am Ende.
Hier konnten auch die Wechsel an enormer Erfahrung- Eckbauer Jürgen (JG 1991), Diabl Christoph (JG 1978), Dominik Jürgen (JG 1976) und Weninger Christian (JG 1974) nichts mehr ausrichten.
Jetzt ist mal Zeit zum verschnaufen ehe es im Juli mit der U23 und der KM II in die Vorbereitung geht!

TRANSFERCENTER – Daniel Rosenbichler wechselt zu SV Gloggnitz

Daniel Rosenbichler wechselt zu SV Gloggnitz

Der Landesliga-Meister SV Gloggnitz freut sich über seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison: Daniel Rosenbichler (28) hat für zwei Jahre unterschrieben. Der Außenbahnspieler beendet seine Profi-Karriere und wird ab Herbst als Sportlehrer in Mödling arbeiten.

Rosenbichler spielte bei Nachwuchs-Welt- und Europameisterschaften gegen Angel Correa und Joshua Kimmich. Nach elf Jahren im Profi-Fußball beginnt nun ein neuer Abschnitt für ihn. „Es war mein Traum, Profi zu werden und mit Fußballspielen Geld zu verdienen. Ich bin dankbar für die vielen schönen Momente,“ sagt der 26-fache Nachwuchs-Teamspieler.

Rosenbichler absolvierte 103 Partien in der 2. Liga und 98 Einsätze in der Regionalliga. Verletzungen warfen ihn in den letzten zwei Jahren zurück, sodass er beim SKU Amstetten nicht richtig durchstarten konnte.

Nun richtet sich sein Fokus neu. Rosenbichler hat sein Studium abgeschlossen und beginnt im September als Sportlehrer am Bundesrealgymnasium Mödling. Er zieht nach Mollram im Bezirk Neunkirchen und freut sich auf die kurzen Wege: „Es sind 25 Minuten zur Schule und 15 Minuten nach Gloggnitz zum Training.“

Die konkreten Gespräche über seinen Wechsel führte er mit Sportchef Alexander Niklas und Präsident Harald Altmann. „Er ist ein toller Typ, der perfekt zu uns passt und eine echte Verstärkung darstellt,“ sagt Altmann. Niklas ergänzt: „Wir haben uns geeinigt, dass er die nächsten zwei Jahre bei uns spielt.“

Rosenbichler kennt die Regionalliga gut und ist optimistisch: „Wenn wir den Schwung vom Meistertitel mitnehmen, können wir im Mittelfeld landen. Der Klassenerhalt ist das oberste Ziel.“

Gloggnitz und der GAK gehen offizielle Partnerschaft im Nachwuchsbereich ein

Die SV Gloggnitz freut sich, eine bedeutende Neuigkeit bekanntgeben zu können: Ab sofort besteht eine offizielle Partnerschaft im Nachwuchsbereich mit dem GAK. Diese Zusammenarbeit soll beiden Seiten zugutekommen und die Entwicklung junger Talente weiter fördern.

Förderung der Nachwuchsarbeit

Die Partnerschaft zwischen dem Bundesliga-Aufsteiger GAK und dem Regionalliga-Aufsteiger SV Gloggnitz wurde im Sommer beschlossen. Ziel ist es, die Kräfte zu bündeln und gemeinsam auf Nachwuchsebene zu kooperieren. Bereits im vergangenen Sommer gab es das erste GAK-Sommercamp in Gloggnitz, was den Beginn dieser vielversprechenden Zusammenarbeit markierte.

Gemeinsame Ziele und Synergien

„Es hat sich ein sehr freundschaftliches Verhältnis entwickelt“, erklärt GAK-Jugendleiter Philipp Albrecht. Gemeinsam mit Gloggnitz-Nachwuchsleiter Christoph Lerchbacher sieht er die Zusammenarbeit als eine Partnerschaft auf Augenhöhe. „Wir als SV Gloggnitz sind ein kleine Stadt im Vergleich zu Graz, aber wir wollen eine gewisse Chancengleichheit herstellen. Wenn sich bei uns Talente entwickeln, sollen sie auch woanders eine Chance haben können“, fügt Lerchbacher hinzu.

Synergien im Nachwuchsbereich

Der Fokus der Zusammenarbeit liegt auf der Förderung von Synergien im Nachwuchsbereich. Eine bestimmte Anzahl an Nachwuchsspielern, die für den „GAK-Pool“ infrage kommt, wird besonders gefördert. Auch die Möglichkeit, dass Spieler aus dem Gloggnitzer Nachwuchs für das ÖFB-Nachwuchszentrum des GAK (U15-U18) interessant werden, ist gegeben. Derzeit hat Gloggnitz von der U7 bis zur U13 eine Mannschaft in jeder Altersklasse, mit dem Ziel, die Lücke auch nach oben hin zu schließen.

Zukunftsperspektiven

„Das Ziel ist es aber, die Lücke auch nach oben hin zu schließen“, stellt Lerchbacher klar. Die Partnerschaft soll dazu beitragen, langfristig auch Teams in den oberen Alterssegmenten zu stellen. Ob sich aus der Zusammenarbeit weitere Synergien ergeben, wird die Praxis zeigen. „Bei den meisten Vereinen, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind, kommt schnell einmal die Frage: Wann habe ich die ersten Spieler für die Kampfmannschaft? Das ist hier überhaupt nicht so“, erklärt Albrecht.

Erfolgreiche Zusammenarbeit

Die Laufzeit des Programms ist unbegrenzt. Beide Vereine streben eine intensive und nachhaltige Partnerschaft an, die weit über die nächsten Jahre hinausreicht.

Wir sind stolz auf diese neue Partnerschaft und freuen uns auf die gemeinsamen Erfolge im Nachwuchsbereich.

Philipp Albrecht (Nachwuchsleiter GAK), Christoph Lerchbacher (Jugendleiter Gloggnitz), Jasmin Pistotnik (Leitung Frauen GAK), Christoph Diabl (Jugendleiter Stv. Gloggnitz)

Fotocredit: NÖN Malcolm Zottl

 

GESCHICHTEN DIE NUR DER FUSSBALL SCHREIBT #2

Das hätte man nicht erwartet. Nach einer langen und erfolgreichen Zeit inklusive dem 100. Geburtstag der SV Gloggnitz, doch dann begann der große Umbruch und somit die turbulente Zeit.

Obmannwechsel. Trainerwechsel. Neu Namen und Gesichter bei der SV Gloggnitz. Man erhoffte sich den Schritt in die Zukunft erfolgreich gesetzt zu haben. Doch plötzlich kam alles anders als gedacht. Ein erneuter Obmannwechsel stand an. Und auch die Zeit des Neo-Trainers war bereits nach der 2. Runde und zwei Remis wieder vorbei.

Gemeinsam mit Neo-Obmann Martin Eckbauer entschied Alexander Niklas dem Interemistische Trainerteam Brunner/Eckbauer/Sengül das Vertrauen zu schenken. Nach anfänglichen Auf und Abs lief es dann aber in der Rückrunde fast perfekt für unser Trainertrio.

Brunner mit der Erfahrung aus 30 Jahren an der Seitenlinie und seiner immer freundlichen und motivierenden Art.

Sengül als ehemaliger Abwehrchef bei der SVG und Erfahrungen als Spieler in der Reginalliga, laut und emotional an der Linie.

Eckbauer als ruhiger, besonnener und zurückhaltender Analytiker mit Erfahrung aus 12 Jahren als Trainer.

Ein Team das das in sie geschenkte Vertrauen dem Verein, den Fans aber vor allem unseren sportlichen Leiter Alexander Niklas zurückzahlen wollte und das auch am vergangenen Wochenende mit dem Punkt gegen Scheiblingkirchen geschafft hat. Eine der vielen Geschichten die nur König Fußball zu schreiben vermag.

Regionalliga wir kommen!!!

#Umbruch #SVGNeu #Pezi #EckiTom #Levi #AlexNiki #EckiMartin #Fußballgeschichte #KönigFußball #wirsindMeister #Meister #MASTAAAAAAA #aufgehtsGloggnitz #SVG1922 #100JahreSVG #teamSVG20232024 #gemeinsamsindwirSVG

GESCHICHTEN DIE NUR DER FUSSBALL SCHREIBT

Daniel Pichler – Mittelfeldspieler bei der SVG
Daniel Pichler – Aufstiegsheld
So kann man unsere Nummer 18 beschreiben. Das dies genau im Spiel gegen seinen ehemaligen Verein (USV Scheiblingkirchen/Warth) passiert, dass ist eine Geschichte die nur König Fußball selbst schreibt.
In der Hinrunde erzielte er noch das Tor des Monats gegen seine ehemaligen Teamkollegen und hielt sich beim Jubel im Anschluss respektvoll zurück. Beim letzten Heimspiel sah die Sache schon anders aus. Ein Freistoß welcher leicht abgefälscht wurde zappelte im Netz. Die Tür in die Regionalliga war nun weit aufgestoßen. Pichler rutschte auf den Knien in Richtung Tribüne. Ein Menschenberg fiel über ihn ein. Das Tor. Sein Tor zum 1-1 war am Schluss das entscheidende Tor für den Aufstieg.
Regionalliga wir kommen!!!
#DP18 #Fußballgeschichte #KönigFußball #wirsindMeister #Meister #MASTAAAAAAA #aufgehtsGloggnitz #SVG1922 #100JahreSVG #teamSVG20232024 #gemeinsamsindwirSVG
Fotocredits: Privat & BGPictures

DA IST DAS 2. DING

Nein, das ist kein korrigierter Bericht und Nein, dieser Bericht wurde auch nicht während den Feierlichkeiten geschrieben!

Waren am Samstag viele von Ihnen noch lautstark auf unserer Fantribüne anwesend und peitschten unsere KM zum Titel, mussten einige Kids am Sonntag schon wieder in der U13 ran!

Im schweren Auswärtsspiel gegen Ternitz machte es unsere U13 der KM nach und konnte sich bereits eine Runde vor Schluss den Titel sichern!!

Ganz starke Saison der Jungs mit deren Trainergespann Kenneth Hofer und Jürgen Schmid!

Live dabei und unter den ersten Gratulanten Präsident Harry Altmann, sportl. Leiter Alex Niklas, sportl. Leitung Frauen Iris Jackowski, Jugendleiter Christoph Lerchbacher, dessen Stv. Christoph Diabl, KM Goalie Christoph Hackl, Masseur Gerald Diabl und Social Media Expertin Lara Niklas!