U23 UNTERLIEGT STARKEM ASK SCHLÖGLMÜHL

 

Ein paar zusätzliche Kräfte aus dem Kader der Kampfmannschaft und 2 erfahrene „Altmeister“, gepaart mit der U17. Diese Mannschaft trat am Samstag Vormittag gegen den ASK Schlöglmühl und einige Ex-Gloggnitzer an.

Neben Trainer Fritz Schanner, standen mit Stefan Huszovits, Ufuk Aydin, Enes Jakupi, Marc Doppelreiter, Bernd Schieraus und Emrah Tunc nicht weniger als 7 Spieler auf dem Feld welche auch schon das Dress der SV Gloggnitz trugen.

In Hälfte ein entwickelte sich ein spannendes und offenes Spiel, das aufgrund von vielen Abseitsentscheidungen – ob gerecht oder nicht sei an dieser Stelle dahin gestellt – vom Schiedsrichter immer wieder unterbrochen wurde. Die Vorteile in Hälfte 1 hatten dann aber doch die Kicker der ASK Schlöglmühl auf ihrer Seite. Eine Riesenchance vergab dabei Enes Jakupi als er an der Stange scheiterte. 2 Fehler des Gloggnitz Schlussmannes Orhan wurden nicht genutzt und ein Schuss ging nur in das Außennetz. Die Jungstars der SVG hatten dem wenig entgegen zu halten und kamen nur zu einem Weitschuss und einen Abseitstreffer von Altmeister Jürgen Dominik.

In der zweiten Hälfte lief das Spiel dann 30 Minuten lang in eine Richtung. Gloggnitz versuchte zu spielen und in Führung zu gehen, doch kam auch bei viel Ballbesitz nicht zum Abschluss. Nennenswert waren wieder nur 2 Fernschüsse (Dominik und Hasi) sowie eine Dreifachchance von Trippold bei der er zuerst mit einem Heber, danach an einem Gegenspieler und schlussendlich an der Stange scheiterte. Schlöglmühl war in Hälfte 2 effektiver. Mit kleinen Nadelstichen setzten sie die Abwehr der SVG immer wieder unter Druck und konnten am Ende mit einem Querpass und Gestocher vor dem Tor – ev. verbunden mit einem Foul, was für den Zuseher aber nur durch die Reaktion von einigen Gloggntitz Spielern zu erkennen war – in Führung gehen. Gloggnitz löste daraufhin die Abwehr auf und versuchte noch zum Ausgleich zu kommen. Ein Konter führte dann zum 2-0.

In Summe ein guter Test der jungen Gloggnitzer Mannschaft. Die Niederlage geht aufgrund der ersten Hälfte jedoch vollkommen in Ordnung!

Share Now

Related Post