TROTZ RÜCKSCHLÄGEN ZUM TURNIERSIEG IN DER ARENA NOVA

Der Tag vor dem Turnier. Frühes schlafen gehen um am nächsten Tag fit zu sein. Doch nicht für die Trainer der U10. Diese hatten am Tag vor ihrem Antreten in der Arena Nova Kopfschmerzen. Zuerst musste Abwehrrakete Rafael Lackner passen, bevor auch noch der Ausfall von Mittelfeldmotor und Abräumer Andreas Mayerhofer bekannt wurde.

Um die Ausfälle zu kompensieren wurde kurzerhand David Govedarevic in den Kader berufen. Die Ausfälle führten natürlich zu einigen Umstellungen in der Aufstellung, änderten aber die Spielidee des Trainerteams und der Mannschaft nicht. Die Aufgabe wurde dennoch nicht leichter.

Doch Anstatt den Kopf in den Sand zu stecken spielte man munter darauf los.

Hallenfußball der aller feinsten Sorte wurde auf das Parkett gezaubert und somit die ersten beiden Spiele gewonnen. Nach zwei Niederlagen, in denen man spielerisch überzeugte, jedoch ausgekontert wurde da die Ausschussregel (Ausschüssen über die Mittellinie erlaubt) in Wr. Neustadt nicht gegolten hat, musste in der letzten Partie ein Sieg her um das Turnier zu gewinnen. Gesagt, getan – und das überzeugend mit 5:0 – somit ein gerechtfertigter Turniersieg der im Anschluss bei McDonald’s gefeiert wurde.

Trainer Jürgen Eckbauer meinte nach dem Turnier: „Man hat gesehen wie weit die Mannschaft schon ist. Man nehme Lars Gailhofer, welcher die Rolle von Andi (Anm. Mayerhofer) übernahm und ihn hervorragend vertrat, oder Timo Enzinger welcher mit 7 Toren nicht nur interner sondern auch Turniertorschützenkönig wurde. Doch einer hat mir ganz besonders gefallen. Julian Schöckl, ein mit sehr viel Offensivdrang ausgestatteter Spieler, übernahm die Verantwortung in der Abwehr und hat es im Stile eines Weltklassespielers hervorragend gemeistert! Kompliment an die gesamte Mannschaft. Ich bin STOLZ!“

Share Now

Related Post