Jugendbericht Woche 2

Einige Spieler der U10, die nur zum Teil am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen, spielten am 10.4. gegen die U7/U8/U9 des USV Natschbach-Loipersbach mehrere Testspiele zu je 15 Minuten. Zwei Spiele konnten dabei mit 2:1 und 1:0 gewonnen werden, je eines endeten 0:0 und 1:3.
Im Rahmen des Testspiel, welches auf Seiten der Gloggnitzer Junioren durch Coach Martin Eckbauer begleitet wurde, konnten verschiedene Aufstellungen bzw. Positionen der einzelnen Spieler getestet und auch einiges Erfahrungen gesammelt werden. Zudem konnte sich der eine oder andere Akteur besonders hervor tun, sodass einer Nominierung für eines der nächsten Meisterschaftsspiele folgen könnte.
Torschützen: Thomas Mikulasch, Leonis Osmanaj, Marcel Steurer, Raphael Steurer

Bereits am Sonntag trat die andere Hälfte der U10 im Meisterschaftsspiel gegen Wiesmath an. In einem Spiel in dem man mit spielerischen Aktionen überzeugten konnte und das gesamte Team mit hervorragendem Kurzpassspiel auftrumpfte musste man am Ende eine bittere 3:5 Niederlage hinnehmen. Dies ist umso bitterer, da hier ein Team aus Gloggnitz gegen 2 herausragende Einzelspieler von Wiesmath den Kürzeren zog.

Da die U12 vergangenes Wochenende spielfrei war und die Vorbereitung durch das lange Winterwetter ziemlich eingeschränkt war, ist es der U12 gelungen, mit dem Nachwuchs des ASK Ebreichsdorf, eine sehr starke Nachwuchsmannschaft eines Regionalligisten nach Gloggnitz einzuladen. Das da ein sehr starker Gegner zu erwarten war, war von Beginn weg klar. Dennoch konnte man in den ersten 15 Minuten zeigen was in der U12 steckt und lange das 0:0 halten. Die Klasse von Ebreichsdorf setzte sich letzten Endes jedoch durch. Mit bemerkenswertem Passspiel aber auch enormen Körpereinsatz kamen die Gäste zu immer mehr Torchancen und setzten sich schlussendlich mit 9:0 durch.

Auch die U14 war an diesem Wochenende spielfrei und nutzte die Gelegenheit ein Testspiel gegen Altendorf zu veranstalten. Altendorf, das aus Spielern sämtlicher Altersklassen besteht (U10 bis U16), konnte zu Beginn das Spiel offen halten und unseren Kids das Leben schwer machen. Durch den ersten Treffer und einen perfekt ausgespielten Konter über rechts konnte man jedoch völlig verdient mit 2:0 in Führung gehen. Immer wieder rollten die Angriffe auf das Altendorfer Tor, sodass das Endergebnis von 7:0 hergestellt werden konnte. Das Ergebnis geht in dieser Höhe in Ordnung obwohl es auch noch höher ausfallen hätte können verhinderte doch 2 Mal die Latte weitere Treffer. Den Ehrentreffer von Altendorf verhinderte die Stange.

Die U17 in ihrem zweiten Meisterschaftsspiel in diesem Jahr musste lange kämpfen und zittern. Piesting ging beim Heimspiel der U17 mit 1:0 in Führung, doch konnte das Remis schnell wieder hergestellt und sogar die Führung erzielt werden. Dann machte man sich beim Stand von 4:2 das Leben jedoch selbst schwer. 2 blaue Karten. 2 Mann weniger. 1 Gegentreffer. Das Bangen hatte begonnen. Doch mit 2 Mann weniger konnte man auch den 2 Tore Vorsprung wieder herstellen. Am Schluss gab es nochmals blau und sogar blau-rot für die Gloggnitzer Nachwuchstalente doch am Sieg änderte diese nichts mehr. Die Undiszipliniertheit war jedoch völlig fehl am Platz.

An diesem Wochenende geht es weiter.

 

Share Now

Related Post