IN KRUMBACH WAR DIE KONKURRENZ ZU GROSS

Das dieses Turnier ein harter Brocken werden würde war ab Erhalt der Auslosung klar. Dennoch wollte man das Beste heraus holen und zeigen, dass man auch gegen stärkere Gegner mithalten kann. Dieses Vorhaben ging jedoch völlig daneben. Anstatt das zu machen was man kann, mit Einsatz und Willensstärke den Gegner unter Druck zu setzen, sowie den Ball in den eigenen Reihen zu halten, wurde dem Gegner viel Raum gelassen und der Ball mit unnötigen Fehlpässen, Abschlägen aber auch hektischen Aktionen immer wieder hergeschenkt. So kam es wie es kommen musste, Platz 5 und ein Auftritt der unter die Kategorie „Streichergebnis“ fällt. Am Samstag hofft man auf einen besseren Auftritt in Puchberg!

Share Now

Related Post