Das jährlich im Jänner stattfindende ASKÖ Turnier findet mittlerweile seit über 35 Jahren statt. Die erste Austragung war im Jahr 1984. Von Beginn an war die SV Gloggnitz zwar nicht mit von der Partie, (Beitritt zum ASKÖ 1998) doch bereits damals stellten sich die Erfolge, welcher aus den letzten Jahren bekannt sind, schnell ein, sodass man auf den ersten Sieg nicht lange warten musste.

Nach 35 Jahren ASKÖ Turnier kann die SV Gloggnitz jedoch mit Stolz sagen das man Rekordsieger des Bewerbes in Ternitz ist und es auch als einziges Team jemals geschafft hat den Wanderpokal 3 Mal in Folge (2001-2003) mit nach Haus ins Alpenstadion zu nehmen.

Bis zum ersten Turniersieg dauerte es 18 lange Jahre, bis in das Jahr 2001. In den nächsten 10 Jahren bis in das Jahr 2010 konnte die Gloggnitzer Truppen das Turnier sage und schreibe 7 Mal gewinnen. Bis in das Jahr 2018 schaffte man es sogar auf 10 Erfolge und ist somit Rekordsieger vor dem Turniersieger aus dem Jahr 2018 sowie 2019, dem SC Neupack Hirschwang.

Seit dem Jahr 2010 führt die vereinseigene Statistikabteilung auch für das jährliche ASKÖ Turnier eine detaillierte Statistik. Als Rekordspieler in diesem Zeitraum hat unser unermüdlicher Außenbahnspieler Alexander Höller mit 33 Spielen hervor getan, welcher dies bei 6 Antritten beim Turnier schaffte. Ebenfalls auf 6 Turnierteilnahmen kam Robin Schanner, in welchen er es auf 27 Spiele brachte. Der ehemalige Trainer Jürgen Weber und ASKÖ-Hallencup-Rekordspieler Alexander Höller können sich auch als die Rekordsieger, seit Beginn der Aufzeichnungen, bezeichnen.

Als Rekordtorschütze in diesem Zeitraum konnte sich Ex-Wr. Neustadt Profi Mirza Jatic mit 15 Treffern hervor tun. 15 Tore an sich schon eine beeindruckende Zahl, wenn man dabei bedenkt das er diese unglaubliche Summe bei nur zwei Turnierteilnahmen und in nur 10 Spielen zustande gebracht hat, ist diese Leistung noch beeindruckender. Ihm dicht auf den Fersen ist der Torschützenkönig des ASKÖ Turniers 2018 – Gruber Mathias mit 14 erzielten Treffern in 17 Spielen. Den geteilten dritten Rang nehmen Markus Schrammel und Jürgen Weber mit jeweils 10 erzielten Treffern ein.

 

Hier gelangen sie zur 8 Jahres Statistik des ASKÖ Turniers