TIME 2 SAY GOODBYE – 2 LEGENDEN VERLASSEN GLOGGNITZ

12 lange Jahre trug er das Dress der SV Gloggnitz. Gekommen mit jungen 17 Jahren verlässt er nun mit knapp 30 als gestandener Kampfmannschaftsspieler die SVG in Richtung Hirschwang. Wir sagen Danke zu unserem Fußballgott Alexander “Baci” Höller.

 

Als Spieler erlebter er in den letzten 12 Jahren Höhen und Tiefen im Verein. Im Kampf gegen den Abstieg hielt er seine Knochen immer ins Geschehen und kämpften um jeden Zentimeter. In den letzten Jahren war er jedoch auch beim Höhenflug der SVG mit dabei. Vor einer Woche gegen Langenrohr zog er sich zum (vorläufig) letzten Mal das Dress der SVG an und führte den frisch gebackenen Meister als Kapitän auf das Feld. Mit den Meistertiteln aus Gebietsliga SSO (2017/2018), 2. Landesliga Ost (2021/2022) und der 11teamsports 1. Landesliga (2023/2024) sowie dem Sieg im Admiral NÖ Meistercup (2018/2019) verlässt nicht nur einer der erfolgreichsten Kicker der SVG Geschichte den Verein, sondern auch eine zur SVG Legende gereifte Nummer 2 – welche in der kommenden Saison nicht vergeben wird.

 

HARD FACTS

Saison 2023/2024 (Gesamtstatistik/SVG All-Time Ranking*)

 

Spiele: 27 (263/7)

Spielminuten: 1.232 (19.583/9)

Tore: 0 (3)

gelbe Karten: 1 (54)

gelb-rote Karten: 0 (1)

rote Karten: 0 (1)

 

Neben Alexander Höller verlässt noch eine zweite SVG Legende den Verein. Im Alter von 6 Jahren (1997) kam er zum Verein und opferte den blau-weißen seine Gesundheit. Als Spieler war Teil des Meisterteams in der 1. Klasse Süd (2007/2008). Nach 3 Kreuzbandrissen – den ersten beim Testspiel gegen das ÖFB U21 Nationalteam & letzte im Spiel gegen Marienthal inklusive roter Karte wegen Handspiel auf der Torlinie – musste er als Kapitän frühzeitig seine Laufbahn beenden.

 

Seine Arbeit für den Verein tat dies jedoch keinen Abbruch. Zunächst war er als die rechte Hand von Alexander Niklas in der sportlichen Leitung tätig und durfte sich in dieser Position über den Meistertitel in der Gebietsliga SSO (2017/2018) sowie den Sieg im Admiral NÖ Meistercup (2018/2019) freuen.

 

Doch auch in der Jugend arbeitete er als sehr erfolgreicher Trainer. Sein Team konnte 2 Gruppensiege (unteres und mittleres Playoff) hintereinander einfahren. Als Krönung konnten sie sich noch dazu im oberen Playoff, als erste seit der U17 Meistersaison 2018/2019 und bis heute letzte Mannschaft, den Titel im oberen Playoff sichern. In dieser sehr erfolgreichen Zeit musste das Team in über 1,5 Jahren keine einzige Niederlage hinnehmen.

 

Nach 27 Jahren ist nun aber Schluss für Jürgen “Ecki” Eckbauer. Dem Fußball im Bezirk Neunkirchen bleibt er dennoch erhalten. Der engagierte junge Trainer wird als Co-Trainer beim frisch gebackenen Gebietsliga SSO Meister aus Hirschwang in Zukunft die Geschicke auf dem Feld mit leiten.

 

Lieber Baci! Lieber Ecki! Wir wünschen euch auf diesem Weg nicht nur Alles erdenklich Gute für euren weiteren sportlichen und privaten Lebensweg, sondern möchten uns auch für die erbrachten Leistungen im Dress der Sportvereinigung Gloggnitz bedanken.
Wir würden uns sehr freuen, euch auch in Zukunft in der Krammer Arena begrüßen zu dürfen.

 

*Aufzeichnungsbeginn Saison 1981/82

#timesaygoodbye #SVGLegenden #AH2FG #AH2 #Baci2 #Nummernsperre #Titelsammler #wewillseeyouagain #SVG4ever #EJ4 #SVGworkhorse #EckiJürgen #geopferteKnie #SVGJugend #dieSVGZukunft #SFG2020 #27longyears #aufgehtsGloggnitz #100JahreSVG #SVG1922 #teamSVG20232024 #teamSVG20242025 #gemeinsamsindwirSVG